Dienstag, 16. Februar 2016

Handlettering - oder: Auf dem Weg zum selbstgestalteten Blog-Banner

Tja, Handlettering. Eigentlich ist der Zug ja schon fast abgefahren, aber ich spring noch schnell auf den Hype-Train auf. ;)
Ich bin bei solchen "Trends" ja immer eher der Spätzünder... Bis zum letzten Oktober habe ich nicht eine Rolle Washi Tape besessen - oder doch, besessen schon, nur nicht zum angedachten Zweck eingesetzt. Die Washibox war mein Erstlingswerk in Zeiten, in denen für andere das rumtapen schon ein alter Hut war.

Handlettering ist ja nun auch schon eine ganze Weile "Trend" - und jetzt hab ich auch damit mal angefangen. Ich wollte mal ein so richtig selbst gestaltetes Blog-Banner haben... Der Anfang mit den Fotos oben ist ja schon gemacht, aber das mit dem Schriftzug ist immer nur so ein Kompromiss gewesen zwischen "was geht" und "was sieht schön aus".Wenn man also selber einen Schriftzug gestalten möchte, dann kommt man ja ums Handlettering heutzutage gar nicht herum. Ich auch nicht mehr. ;)

Heute teile ich mit euch hier einfach  mal mein "work in progress"...



Erstmal habe ich mir natürlich zig Seiten im Netz zum Thema angesehen. Ich glaube, man kann wirklich auf jedem "Stand" etwas finden, das einem weiterhilft, wenn man's lernen möchte. Da ich als gelernte Bauzeichnerin im Zeichnen jetzt kein ganz unbeschriebenes Blatt bin* habe ich mich hauptsächlich inspirieren lassen, was es so an "Schriftarten" gibt, welche sehen hübsch aus, wie macht man "Swirls" und wie verbindet man Buchstaben dadurch miteinander... und so weiter.

* Zumindest was gewisse Techniken, Strichführung und die Angst vor dem großen, weißen Blatt Papier angeht. ;) Jetzt lehne ich mich mal aus dem Fenster und sage: Für die neueren, CAD-verwöhnten Bauzeichner gilt das vielleicht nicht unbedingt. Aber ich habe in meinem Ausbildungsbetrieb und dem danach noch die ersten Jahre von Hand gezeichnet, so richtig schön erst Bleistift und dann Tusche auf Pergament. Da war so ein fertiger Plan noch "Handarbeitskunst" - und jede Änderung tat weh. Manchmal auch physisch, wenn man beim Abkratzen der Tusche (das Pendant zum Radieren) mit der Rasierklinge abgerutscht ist... 
Mit der Einführung des (zugegebenermaßen sehr viel bequemeren - verletzungsfreieren - und effizienteren) Zeichnens am PC ging mir dann aber auch leider irgendwann der Spaß daran verloren... Aber das Handlettering ist irgendwie ähnlich, mit dem weiß auf schwarz und so. :)

Die Seite, auf die ich dabei gestoßen bin und die mir dem Empfinden nach am meisten gebracht hat, ist Dawn Nicole Designs. Es gibt nicht nur ein schönes Tutorial auf ihrer Homepage (Hand Lettering 101), sondern auch eine Facebook-Gruppe mit (Anfänger-)Tutorials, Daily Tasks, ganz viel Inspiration und ganz viel Schnickschnack.

Tag 1 von "Ich will handlettern!" bestand also erstmal nur aus lesen, gucken, staunen, inspirieren lassen. :)
An Tag 2 habe ich dann einfach mal meinen Bleistift in die Hand genommen und rumgekritzelt. Ging so... die ersten Versuche waren ganz schön Käse. ;) Am Abend war ich zufrieden mit meinem Erstlingswert.

Dabei herumgekommen - mit Bleistift & ganz viel Radiergummi vorgezeichnet und dann in Ermangelung "professioneller" Stifte erstmal mit nem schwarzen Filzer nachgezeichnet - ist als allererste Ergebnis das hier...
...was ich dann nochmal neu abgezeichnet ein wenig aufpoliert habe, an Stellen, wo das mit der cheater-Kalligraphie nicht so doll geklappt hat und ich das erst auf dem Bildschirm gemerkt habe... (das Herzchen - ist es nicht goldig? :) )
...und eingescannt und digitalisiert habe:



Damit ließ sich dann schonmal gut arbeiten, dachte ich mir. :)
Also erstmal rumprobiert: So... oder lieber so...? Gefärbt, Schlagschatten ran, Kontur drum... mäh. Hin und her, her und hin bis ich einigermaßen zufrieden war. Meine Version 2 sieht dann so aus:
(Version 1 ist noch mit eckigen Bildern dahinter - sah verboten aus!)




Aber so richtig zufrieden dann irgendwie doch auch wieder nicht. :) Also noch einen anderen Schriftzug gezeichnet, wieder gescannt und so weiter, bis das hier als Version 3 dabei herumkam. Diesmal auch mit dem Beiwerk "Nähen & Häkeln - Basteln & Werkeln", das sollte schließelich eigentlich auch irgendwo im Banner stehen. Kann man in der unteren Version aber gar nicht mal so gut lesen, oder? :)





Und jetzt kann ich mich nicht entscheiden. :)

(Wollt ihr mir vielleicht weiterhelfen? Gefällt euch Version 2 oder Version 3 besser?)

Also habe ich das Banner erstmal Banner sein lassen und einfach noch andere Sachen ausprobiert - inspiriert durch Musik. Mein Geschmack ist dahingehend ja etwas... - sagen wir "unkonventionell", wenn man von der breiten Masse der kreativen Näh-/Häkel-/DIY-Menschen ausgeht. Oder wie viele von euch haben schonmal von Power Metal oder Bandnamen wie Blind Guardian, Rhapsody, Gloryhammer, Sonata Arctica, Stratovarius, ... gehört? ;)

Wie dem auch sei... - jetzt habe ich mich geoutet! Jedenfalls habe ich zur Zeit eine favorisierte Band namens Cain's Offering, deren Songs ich rauf und runter höre (das wechselt immer mal wieder) und ich habe eine Textzeile aus einem Song mal (versuchsweise) umgesetzt: "A Spoon Full of Sugar Makes the Poison Go Down".


Ich bin mal so frei* und sage: Ich find's schon echt gut! :) Es ist noch was schief und hier und da ein wenig unsauber, aber das muss in meine Küche. Es bekommt noch einen Hintergrund und ein wenig Schnickschnack und dann einen hübschen Rahmen... und dann kommt es in der Küche an die Wand. Spätestens dann möchte bestimmt keiner mehr, dass ich koche! Hrhr...

*...und narzisstisch - oder eingebildet?

So, genug angegeben...

Auch wenn hier gezeichnet/gelettert und nicht genäht wurde, schicke ich das ganze abschließend mal auf die übliche Dienstagsrunde zum Creadienstag / HoT / Dienstagsdinge. Selbstgemacht, kreativ und vor allem handgemacht ist es ja trotzdem. :)

Kommentare:

  1. Hallo Beccy,
    Version 2 gefällt mir besser. Bei Version 3 kann man - wie du schon schreibst - das "Nähen & Häkeln - Basteln & Werkeln" nicht so gut erkennen. Bin allerdings auch gerade mit dem Handy hier.
    Dein Bild für die Küche ist super geworden. Da hätte ich glatt Angst, bei dir etwas zu probieren. ;-)
    Lieben Gruß
    Marietta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für die Meinung, Marietta. :)
      Heute bin ich mit beiden Versionen schon gar nicht merh soooo überaus glücklich. Ich glaube, da muss noch weiter dran rumprobiert werden. *grins*

      Das mit dem Bild für die Küche hat dann ja nach Plan geklappt!! :D
      Liebe Grüße!

      Löschen
  2. Mir gefällt auch das 2.mehr.
    Das sieht doch alles schon ganz schön aus.
    Ich bin auch eigentlich immer ein spätzünder.aber besser spät als nie
    Alles Liebe Claudia

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...